Scroll to top

Webdesign in 2021 – kostenloser Leitfaden

Es gibt sie tatsächlich noch: Unternehmen ohne Webpräsenz. Dabei steckt im world wide web soviel Potenzial und so viel Kundschaft 😊. Sicher planst Du schon lange Deine eigene Website, schiebst es aber immer vor Dir her, weil es nach so viel Arbeit aussieht und das Thema zu komplex erscheint. Ist es aber gar nicht! Hier schon mal ein paar wissenswerte Fakts, was Webdesign in 2021 alles kann und können sollte, was wichtig ist, welche netten Gimmicks es gibt und auf was der User Wert legt.

Webdesign in 2021

Webdesign und Navigation

Es gibt mehr als eine 1.000.000.000.000 Homepages. Toll, dass jemand auf Deiner gelandet ist, insofern schon mal einiges richtig gemacht! Aber jetzt soll der potentielle Kunde auch hierbleiben! Mit einer einfachen Navigation, einer benutzerfreundlichen, durchdachten Oberfläche und einem professionellen Design schaffst Du Glaubwürdigkeit und präsentierst Dich gekonnt mit ein paar Klicks. Denn muss sich Dein Besucher mühsam durch die Seite navigieren, ist er gleich wieder weg! Wenn Du wissen möchtest, wie Deine Webseite up-to-date bleibt, findest Du hier.

Responsive Design

Gleich wieder weg ist er auch, wenn Deine Seite nicht für mobile Endgeräte geeignet ist. Ob Tablet oder Smartphone, die Zahl der Kunden, die über mobile Endgeräte surfen, steigt und steigt und steigt. Und auch Google straft eine nicht mobil optimierte Webpräsenz gnadenlos im Ranking ab. Also immer daran denken: Mobile first im Webdesign in 2021.

Ladezeit

Im Leben muss heutzutage alles schnell, reibungslos und sofort funktionieren. Im WWW ist das nicht anders. Websites, die länger als 2 Sekunden laden, nerven und hinterlassen einen schlechten Eindruck. Und auch hier kommt wieder Google ins Spiel, denn auch die Suchmaschine verbannt langsam ladende Seiten auf die hinteren Plätze! Also immer das Design schlank halten, Bilder komprimieren, nur nötige Schriftarten laden usw.

Content

Yeah geschafft! Der User ist schnell und unkompliziert auf der gesuchten Seite gelandet. Und jetzt will er eines: guten Content. Und zwar nicht Standardformulierungen oder einen Roman, sondern kurze, knappe, interessante Texte, frische Inhalte die ihn neugierig machen, Mehrwert bieten, unterhalten und schnell die gewünschten Informationen liefern. Regelmäßig neuer Input lockt nicht nur Interessierte immer wieder an, sondern auch Google: sprich Deine Website wird eine bessere Platzierung in den Suchergebnislisten erzielen.

DSGVO

Seit 2018 feiern wir die neue Datenschutzgrundverordnung und klicken brav auf jeder Website auf den Cookiebutton z.B. von Borlabs Cookie oder die Einwilligung zur Datenverarbeitung. Aber hinter diesen 5 Buchstaben steckt viel mehr und für Webseitenbetreiber gibt es in Sachen Konformität einiges zu beachten. Auch Verbraucher legen immer mehr Wert auf Sicherheit und verstehen keinen Spaß, wenn es um ihre persönlichen Daten geht!

 

Webdesign in 2021 – Nice-To-Have: Effekte, Gimmicks, Videos, Emotionen, Storytelling

Wenn sich etwas bewegt, schaut man eher hin: Mouseover-Effekte, animierte GIFs in knalligen Farben und Videos sorgen für Abwechslung und Spaß auf Deiner Website. Alles zusammen tolle Features, um Dich einzigartig zu präsentieren bzw. oder ganze Geschichten zu erzählen. Persönliche Fotos anstatt gekaufter Stockfotos bauen zudem eine ganz andere Bindung zum User auf, wecken Emotionen und zeigen, wer dahintersteckt!

Social Media Marketing

Facebook, Twitter, Youtube und Co.: Unzählige Menschen tummeln sich täglich in den sozialen Netzwerken. Für Dein Unternehmen die perfekte Gelegenheit, sich eine große Menge an potenziellen Kunden direkt zu schnappen. Mix & Match – Website & Social Media.

MUST HAVE: artViper Marketing

Für den ultimativen Erfolg Deiner neuen Website und in der Social Media Welt hier das absolute MUST HAVE: eine Zusammenarbeit mit uns – artViper 😊. Hier bekommst Du alles: vom ausgetüftelten, individuellen, kreativen Webdesign, über fachlich kompetente Beratung in Sachen DSGVO, bis hin zum ausgefeilten Social Media Marketing.