Scroll to top

Welches Netzwerk „rentiert“ sich für Deine Firma?

Bist Du auch hin- und hergerissen? Facebook, Instagram, Pinterest? Moooment! Warum denn entweder oder? Finde mit uns heraus, wer sich auf Facebook, Insta und Pinterest tummelt und ob diese Zielgruppe Dein Angebot kaufen würde.

Und es kommt noch besser: Dich erwartet eine ganz besondere Gegenüberstellung im Hinblick auf das Nutzerverhalten zwischen den Netzwerken. Der Vergleich liegt hier für Dich: kostenloser Download.

Wir hoffen, Dir gefällt der Einblick und Du kannst Dich nun leichter entscheiden und Deine Strategie entsprechend ausrichten.

Facebook:

Der unangefochtene Champion unter den sozialen Netzwerken ist immer noch Facebook. Hier erreichst Du mit Deinem Business vermutlich die größte Zielgruppe. Gerade die Altersgruppe „25-30+“ ist hier stark vertreten (Quelle: emarketer.com). Du solltest Dein Facebook-Marketing also danach ausrichten. Welche Werbung auf Facebook am besten funktioniert? Zum Glück bist Du bei uns gelandet – als Facebook-Experten haben wir auch auf diese Frage die passende Antwort:

>> Facebook eignet sich perfekt für Unternehmen, die viel Content zu präsentieren haben. Großangelegte Kampagnen funktionieren hier am besten. Dank kostenloser Business Tools kannst Du hier für einen besonders professionellen Auftritt sorgen. Perfekt für alle, die sich in Sachen Marketing auf Social Media viel Zeit nehmen und kontinuierlich Präsenz zeigen möchten.

>> Der Facebook Messenger erfreut sich auch immer größerer Beliebtheit bei Kunden. Sie können mit dem Unternehmen kinderleicht in Kontakt treten. Wie wäre es, wenn Du Deinen Kundenservice um dieses Tool erweiterst? Restaurants können über den Messenger beispielsweise Reservierungen abwickeln, Kfz-Werkstätten Termine vergeben und Einzelhändler Beratungsgespräche über den Chat führen.

>> Gewinnspiele, Verlosungen und spezielle Deals können aufgrund der enormen Reichweite perfekt auf Facebook promotet werden. Auf Deine Sommer-Kollektion gibt es satte Rabatte und Du möchtest möglichst viele Kunden darauf hinweisen? Deine Kunden bekommen beim nächsten Besuch in Deinem Friseursalon eine gratis Packung des besten Haarpflegemittels? Wir basteln Dir gerne eine Grafik mit Deinen Hammer-Deals, verpacken alle wichtigen Informationen darin und dann geht’s ab damit auf Facebook!

 

Instagram

Die Nummer zwei unter den beliebtesten sozialen Netzwerken. Getreu dem Sprichwort „Das Auge isst mit“ kannst Du Deinen Followern potentiell Interessierten hier visuelle Leckerbissen in Form von Bild oder Video servieren – und das ganz ohne Gastro-Gewerbe. Erstklassige Bilder oder qualitativ hochwertige Videos in Kombination mit Hashtags sind der perfekte Mix für Deine Instagram-Präsenz. Da sich auf Instagram besonders die Altersgruppe der 16 – 35 Jährigen tummeln (Quelle: emarketer.com), solltest Du hier Deinen Content dementsprechend anpassen. 😉

>> Vorher – Nachher Vergleiche kommen immer gut an! Egal ob Fahrzeugaufbereitung, Friseurhandwerk oder Kosmetik: mit einem Vorher – Nachher Vergleich triffst Du garantiert den richtigen Nerv bei Deinen Followern. Hier wird nämlich nicht nur für ansprechenden visuellen Content gesorgt, sondern Du präsentierst auch Deine erstklassigen Arbeiten.

>> Influencer nutzen ist kein Verbrechen. Du vertreibst oder stellst absolut einzigartige Produkte her? Auf Instagram hast Du die Möglichkeit, die Reichweite von Influencern zu nutzen, die Dein Produkt oder Deine Services auf Ihren Seiten promoten.

>> Du hast Services oder Produkte, die perfekt auf die Bedürfnisse der 16 – 35 Jährigen zugeschnitten sind? Dann eignet sich Instagram perfekt dafür, diese dort zu bewerben. Foto davon schießen oder eine Grafik von uns erstellen lassen, die zuverlässige Hashtag-Recherche von artViper nutzen, hochladen, steigende Reichweite beobachten, Freuen. 😉

 

Pinterest

Das dritte soziale Netzwerk ist das mit der geringsten Userzahl – allerdings ist hier ein stetiger Trend nach oben bemerkbar. Diesen Trend gilt es für Dich und Dein Unternehmen auszunutzen. Die User auf Pinterest suchen in erster Linie nach Inspiration und Ideen, die sie dann selbstständig umsetzen. Die Werbebotschaft kommt also nicht, wie bei Instagram & Facebook, offensichtlich daher, sondern eher auf den zweiten Blick. So können beispielsweise Handwerksbetriebe wertvolle DIY-Anleitungen auf Pinterest posten – und sie ganz nebenbei mit einer effizienten Werbebotschaft versehen. Oder Du fertigst eine Bilderstrecke an, bei der Du das Lieblingsschmankerl auf Deiner Karte kochst und Deinen Followern so eine „Rezeptanleitung“ mit auf den Weg gibst? Die beste und leckerste Version des Gerichtes gibt es natürlich nur in Deinem Restaurant. 😉

Wir sind der festen Überzeugung, dass man nur durch einen gekonnten Mix der oben genannten sozialen Netzwerke einen langanhaltenden positiven Marketingeffekt erzielen kann. Unser Ziel in Sachen Social Media ist es, kanalübergreifende Strategien zu entwickeln, von denen Du und Dein Unternehmen langfristig profitierst und die perfekt auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten ist. Warum also auf eine Plattform beschränken? Mit uns an Deiner Seite startet Dein Unternehmen auf allen sozialen Kanälen so richtig durch.